Es scheint, dass die Ausführung von JavaScript in Ihrem Browser deaktiviert ist oder verhindert wird (z.B. durch NoScript).
Bitte aktivieren Sie JavaScript um alle Funktionen der Website nutzen zu können!
slider00.jpg slider00000001.jpg slider0000001.jpeg slider000001.jpeg slider00001.jpeg slider0001.jpeg slider01.jpg slider02.jpg slider03.jpg slider14.jpg slider16.jpg slider18.jpg slider20.jpg slider22.jpg slider23.jpg slider24.jpg slider25.jpg slider26.jpg slider27.jpg slider28.jpg slider29.jpg slider30.jpg slider31.jpg slider32.jpg slider33.jpg slider34.jpg

Das Bischöfliche Gymnasium Josephinum

Domhof 7 - 31134 Hildesheim - Tel: 05121-1795-0 - Mail: buero@gymnasium-josephinum.de

1200 Jahre Schule am Dom

Montag, 18. März 2013 13:12

HAZ vom 27.11.2010: Die gewonnene Wette der Josephiner

Schüler sammeln knapp drei Tonnen Lebensmittel für Guten Hirten / Weiterer verliert 1000 Euro

Hildesheim (hüb). Mehrere Tische, vollgepackt mit Milch, Nudeln, Reis, Mehl sowie Öl, Marmelade und weiteren haltbarenLebensmitteln, stehen in der Aula des Josephinums. Auf dem Boden stapeln sich Berge von Konserven, Kartoffel- undZwiebelsäcken. Die letzten Nahrungsmittel trudeln ein und werden noch schnell aufgelistet. Die Spannung steigt bei den Schülern des Gymnasiums am Domhof. Ist die 500-Kilogramm-Marke geknackt? Dann das Ergebnis der Sammelaktion: 2877 Kilogramm Lebensmittel sind zusammengekommen. Die Schüler sind außer sich vor Freude. Sie klatschen, johlen und fallen sich in die Arme. „Ich bin überwältigt“, sagt Konrad Weiterer, Initiator der Aktion. „Diese Wette habe ich gerne verloren.“







Freude über die gewonnen Wette: Schüler des Josephinums feiern mit Diakon Wilfried Otto, "Verlierer" Konrad Weiterer und Schulleiter Benno Haunhorst (hinten) ihren Sieg.

Foto: Hübner 
spendenaktion guter hirte 
„Wetten, dass ihr es nicht schafft, mindestens 500 Kilogramm Lebensmittel für den Mittagstisch des Guten Hirten zu sammeln!“ Wenn doch, wolle er dem Guten Hirten 1000 Euro spenden. So hatte es Konrad Weiterer aus Algermissen angekündigt, als er mit den Schülern des Josephinums die Wette abschloss. Mit der Aktion habe der Unternehmer einerseits dem Guten Hirten zu Spenden verhelfen, andererseits auch mal sehen wollen, wie sehr sich junge Leute engagieren können.

Und Einsatz haben die Mädchen und Jungen des bischöflichen Gymnasiums gezeigt. „Jeder der Schüler hat was von zu Hause mitgebracht“, erklärt Marie Bornickel. Die 18-Jährige gehört zu der aus Schülern der Oberstufen bestehenden Religionsklasse, die die Spendenaktion organisiert hat. „Gerade die unteren Jahrgänge konnten sich für die Sache begeistern – täglich kamen sie mit Tüten voll Essbarem an“, ergänzt Mitschülerin Franziska Sander.

Besonders emsig waren die Klassen 5b und 5c, die zusammen bereits 915 Kilogramm Lebensmittel sammelten. Mit einem Filmabend inklusive Popcorn und Weingummis soll der Einsatz der beiden fünften Klassen belohnt werden. Wilfried Otto, Diakon des Guten Hirten, bedankte sich bei den Schülern. „Wir verköstigen jeden Tag 120 Leute beim Mittagstisch – die Lebensmittel können wir sehr gut gebrauchen“, sagte Otto. Er erinnerte zudem daran, dass viele Menschen hungern und frieren. Spenden würden daher immer benötigt.