Es scheint, dass die Ausführung von JavaScript in Ihrem Browser deaktiviert ist oder verhindert wird (z.B. durch NoScript).
Bitte aktivieren Sie JavaScript um alle Funktionen der Website nutzen zu können!
slider00.jpg slider00000001.jpg slider0000001.jpeg slider000001.jpeg slider00001.jpeg slider0001.jpeg slider01.jpg slider02.jpg slider03.jpg slider14.jpg slider16.jpg slider18.jpg slider20.jpg slider22.jpg slider23.jpg slider24.jpg slider25.jpg slider26.jpg slider27.jpg slider28.jpg slider29.jpg slider30.jpg slider31.jpg slider32.jpg slider33.jpg slider34.jpg

Das Bischöfliche Gymnasium Josephinum

Domhof 7 - 31134 Hildesheim - Tel: 05121-1795-0 - Mail: buero@gymnasium-josephinum.de

1200 Jahre Schule am Dom

Samstag, 25. Juni 2022 12:44

Besuch im Heiligen Land

Einige unserer Abiturienten waren in Begleitung von Herrn Dr. Bruns, Frau Dr. Baumann-Koch und Frau Tiecke zu einer Studien- und Pilgerreise ins Heilige Land aufgebrochen. In den letzten Tagen haben sie die heiligen Stätten von Judentum, Christentum und Islam in der Heiligen Stadt Jerusalem besichtigt, darunter die Kirche über dem Grab Christi und den Abendmahlssaal auf dem Zionsberg.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an der Reise, die nach der "Corona-Pause" erstmals wieder stattfinden konnte, besichtigten auch die Geburtskirche in Bethlehem im palästinensischen Autonomiegebiet. Mit diesem Besuch verbunden war auch eine intensive Auseinandersetzung mit dem Nahostkonflikt.

Auf dem Programm stand außerdem ein Besuch der Holocaust-Gedenkstätte Yad Vaschem. Zudem unternahm die Gruppe außerdem Busfahrten ans Tote Meer und nach Galiläa.

                                                              
Markt von Bethlehem bei der Rückkehr
von der Geburtskirche

  Besuch auf dem Tempelberg, rechts der Felsendom, im Hintergrund die Grabeskirche

 
Kurze Rast im Kidrontal, auf dem Weg zum Hiskia-Tunnel im alttestamentlichen Jerusalem (Davidsstadt)

  Besuch bei unserer Conjosephinerin Schwester Marie Madlene (Bettina) Wagner im Benediktinerinnenkloster Abu Gosh

     
Wanderung im knietiefen Wasser des Hiskia-Tunnels, den König Hiskia vor über 2700 Jahren zur Wasserversorgung Jerusalems anlegen ließ