Es scheint, dass die Ausführung von JavaScript in Ihrem Browser deaktiviert ist oder verhindert wird (z.B. durch NoScript).
Bitte aktivieren Sie JavaScript um alle Funktionen der Website nutzen zu können!
slider00.jpg slider01.jpg slider02.jpg slider03.jpg slider07.jpg slider11.jpg slider14 jo-lauf 2.jpg slider14.jpg slider16.jpg slider18.jpg slider19.jpg slider20.jpg slider22.jpg slider23.jpg slider24.jpg slider25.jpg slider26.jpg slider27.jpg slider28.jpg slider29.jpg slider30.jpg slider31.jpg slider32.jpg

Das Bischöfliche Gymnasium Josephinum

Domhof 7 - 31134 Hildesheim - Tel: 05121-1795-0 - Mail: buero@gymnasium-josephinum.de

1200 Jahre Schule am Dom

Dienstag, 27. Mai 2014 16:07

Europawahl an der Europaschule

Juniorwahl 2 Juniorwahl 5   Juniorwahl 1
Die Stimmung ist vielleicht etwas lockerer, ansonsten verläuft alles wie bei einer "richtigen" Wahl. Spitze war allerdings die Wahlbeteiligung: Über 90 Prozent der "Wahlberechtigten" gingen zur Wahlurne!   Fotos: Ann-Kathrin Wucherpfennig (9b)

Die gestiegene Wahlbeteiligung bei der Europawahl am 25. Mai 2014 ist zwar erfreulich, bleibt aber bei weitem hinter dem Ergebnis am Josephinum zurück. Angemessen für eine Europaschule lag hier die Wahlbeteiligung bei 90,8%! Wahlberechtigt waren die Schülerinnen und Schüler der 9. und 10. Klassen, die mit viel Spaß bei der Sache waren. Nach der thematischen Vorbereitung im Politik-Unterricht gaben sie mit einem PIN-TAN- online ihre Stimme ab. Von den schulinternen Ergebnissen sei so viel verraten: Auch ohne Sperrklausel konzentrierten sich die Stimmen bei den im Bundestag vertretenen Parteien (CDU: 76 Stimmen, SPD: 39, Grüne: 28, LINKE: 6). Aber auch die FDP und die Piraten sowie einige weitere kleinere Parteien hätten den Sprung ins europäische Parlament geschafft. Die europaskeptische AfD dagegen hatte am Josephinum kaum eine Chance und erhielt nur eine Stimme.

Das Gesamtergebnis der jungen Wähler - bundesweit haben sich über 200 000 Jugendliche beteiligt – findet sich unter www.juniorwahl.de. Das Projekt, das das Üben und Erleben von Demokratie als Zielsetzung hat, wird vom Verein Kumulus mit Unterstützung des Familienministeriums, des Niedersächsischen Kultusministeriums und der Bundeszentrale für politische Bildung durchgeführt.

Monika Reiner

-->